Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Faszination Wasser
Das Forum zur Autorenseite


Zur Autoren-Homepage

Petrus' Bücherladen

Leider habe ich keinen Einfluss auf die am rechten Bildrand eingeblendete Google-Werbung.
Ich weise aber aus gegebenem Anlass darauf hin, dass jeder Interessent sich vorab im Netz über
Druckkosten-Zuschuss-Verlage (DKZV) informieren sollte, die lediglich darauf abzielen, für viel Geld
die Träume mancher Jungautoren zu verwirklichen. Sie haben mit "echten" Verlagen nichts zu tun.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 146 mal aufgerufen
 OFFTOPIC
Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

03.05.2015 09:59
Wahl in Bremen - Die Qual der Wahl Zitat · antworten

Die Qual der Wahl
© 2015 Claus Beese

Der gute Bürger ist voll Groll
weil er mal wieder wählen soll.
Doch ist das für ihn gar nicht leicht,
der Parteientümpel ist so seicht.

Niemand hat genug Profil,
mit dem er sich empfehlen will,
als Führungskraft für dieses Land,
das eben noch am Abgrund stand.

Die einen nicht, die anderen nicht,
Himmel, wo bleibt das Gesicht,
dem man wirklich trauen kann,
wo ist es nur, Frau oder Mann?

Der Wahlzettel hilft nicht wirklich weiter,
nennt auch nicht das Ross, den Reiter,
der das Land dem Sumpf entreißt
und auf Industrie und Lobby scheißt.

So hat man nur die Qual der Wahl,
zu wählen wie beim letzten Mal.
Oder zuhaus zu bleiben und zu zeigen,
mir ist egal dieser verlogene Reigen.

Zum Selbstzweck Politik nur dient,
wenn feist vom Wahlplakate grient
des Politikers höhnisches Angesicht,
denn zu fassen bekommt man ihn nicht.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Anita K-M Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 1.729

03.05.2015 12:01
#2 RE: Wahl in Bremen - Die Qual der Wahl Zitat · antworten

Ich sehe das ein bisschen anders. Jeder, in unserer Demokratie, in unserem freien Land, hat das Recht sich in der Politik zu engagieren. Nur Kritik üben ist simpel!

Man sollte auch bedenken, dass es Länder gibt in denen Menschen ihr Leben riskieren, um von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Und bei uns bleiben viele satt auf der Couch, statt ab und zu sich durch ihre Stimmabgabe zu Wort zumelden.

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

03.05.2015 13:29
#3 RE: Wahl in Bremen - Die Qual der Wahl Zitat · antworten

Nicht jedem ist es gegeben sich dort zu engagieren, wo etwas besser gemacht werden müsste. Trotzdem hat nicht nur jeder in diesem Lande das Recht zu wählen, sondern auch das Recht, sich zu verweigern, wenn er nur die Wahl zwischen Cholera und Pest hat. In jedem Fall aber darf er sagen, wenn er mit irgendetwas nicht einverstanden ist.
Alles das macht unsere Demokratie aus.

Ich denke, man sollte einmal die Nichtwähler nach ihren Motiven befragen. Aber ich denke, es würde ein Desaster für die Politik und die Politiker dabei herauskommen.

Ich kenne einige kleine und sehr ehrbare Leute, die sich in der Politik betätigen. Sie sind für die Parteien extrem unbequem, werden gemobbt und schließen sich nach ihrem Rauswurf aus Frust kleinen Splitterparteien an, um wenigstens regional etwas bewegen zu können. Sie fehlen aber den großen Parteien als innerparteiliche Opposition, die eine demokratische Partei aber auch benötigt um ihren Kontakt zum Souverän, dem Wähler, nicht zu verlieren und nur noch parteiprogrammatischen Idealen nachzujagen. Das beste Beispiel hierfür gaben damals bei den Grünen die Realos und Fundis. Heute gibt es kaum noch Realos, und die Fundis schaden dort wo sie mitregieren, der Wirtschaft anstatt sie voranzubringen.

Der einzelne Wähler fühlt sich machtlos und resigniert, und das sieht man an der Wahlbeteiligung, über die sich die Politiker lediglich dahingehend Gedanken machen, dass sie die Nichtwähler auch noch beschimpfen. "Wir konnten unsere Politik dem Wähler nicht vermitteln." - Klar, weil der doof ist und nichts kapiert. Nicht, dass er ausgenutzt wird, dass Politik längst der Kostgänger von Industrie und Wirtschaft ist. Nicht die Politiker bestimmen die Politik eines Landes, sondern die Lobbyisten der Großindustrie.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Anita K-M Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 1.729

04.05.2015 11:10
#4 RE: Wahl in Bremen - Die Qual der Wahl Zitat · antworten

Zitat von Petrusautor im Beitrag #3
nur die Wahl zwischen Cholera und Pest hat.

Ich denke, man sollte einmal die Nichtwähler nach ihren Motiven befragen. Aber ich denke, es würde ein Desaster für die Politik und die Politiker dabei herauskommen.


Huch! Ich weiß nicht, was bei euch in Bremen so abgeht? Bei uns in Rheinland-Pfalz ist es auszuhalten. Ich bin ganz zufrieden mit der derzeitigen politischen Konstelation. König Kurt hat abgedankt!

Es wird niemand die Nichtwähler befragen, das ist sicher. Bisher hat auch niemand hinterfragt: "Warum Pegida?" In den Medien erschienen lediglich kurze braune Kommentare, die keinerlei Aufschluss darüber gaben, warum überhaupt, und warum z.B. in ganz bestimmten Städten die Pegida-Demonstrationen stattfinden.

Grundsätzlich sage ich: Wenn man sich nicht äußert, kann man auch nichts ändern!

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

04.05.2015 14:14
#5 RE: Wahl in Bremen - Die Qual der Wahl Zitat · antworten

König Kurt, ich mochte ih auch nicht, obwohl ich eigentlich und tief im Herzen ein Sozi bin.
Allerdings hat hier in Bremen die Politik nicht mehr viel Soziales. Die ewige SPD-Regierung (teilweise in Koalition mit allem was möglich war) hat unser kleines Land abgewirtschaftet. Nur wenige Sachen sind gelungen, das meiste wird, seitdem die Grünen mitregieren, totdiskutiert, Investoren und Unternehmer springen ab. Stadtentwicklung findet rückwärtsgewandt statt, Hauptverkehrsachsen werden verkehrsberuhigt, grüne Ampelstrecken gibt es nicht, Fahrräder müssen, obwohl Fahrradwege vorhanden sind, auf die Straße, wo aus zwei Fahrbahnen eine mit Fahrradspur gemacht wird.
Integration von Migranten findet nicht oder kaum statt, Bremen ist eine Salafisten-Hochburg. Innere Sicherheit kaum noch vorhanden, Polizei kämpft am personellen und technischen Limit. Hohe Kriminalitätsrate, Drogenhandel an jeder Ecke, Gerichte vollkommen überlastet, urteilen mit unverständlicher Milde. Bauanträge werden verschleppt, andererseits Bremens Stadtbild durch kubistische, geschmacklose Bauten verschandelt.
Bildungstechnisch ist Bremen eine Katastrophe für sich, hohe Unterrichtsausfälle infolge mangelnden Personals, Lehrstoffinhalt werden entsprechend dem Klassenniveau nach unten angepasst. Manche Schüler haben Probleme, einen zusammenhängenden Satz in reinem, fehlerfreien Deutsch zu sprechen oder zu schreiben. (Pisa lässt grüßen)

Stadtgrün Bremen kann für die Standsicherheit der Bäume in den öffentlichen Parks und an Straßen nicht mehr garantieren. Kranke Bäume werden ersatzlos gefällt, Neuanpflanzungen gibt es nur, wenn sich ein Sponsor findet.

Aber die Bürgerschaft will neue Stühle für 2.000 Euro pro Stück.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

11.05.2015 13:12
#6 RE: Wahl in Bremen - Die Qual der Wahl Zitat · antworten


weitere 5,3 % entfallen auf Sonstige

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bremer Autorenstipendium bis 11.08.2017
Erstellt im Forum Wettbewerbe und Ausschreibungen von Petrusautor
0 08.06.2017 09:00
von Petrusautor • Zugriffe: 42
Literatur-Veranstaltungen in der Stadtbücherei Bremen-Vegesack
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
0 16.10.2015 09:10
von Petrusautor • Zugriffe: 210
Lesung in Bremen mit Klaus Johannes Thies
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
0 02.06.2015 10:21
von Petrusautor • Zugriffe: 338
Bremer Ausschreibung: Literaturwettbewerb Thema „Demenz“ 12.06.2015
Erstellt im Forum Wettbewerbe und Ausschreibungen von Petrusautor
0 10.04.2015 13:50
von Petrusautor • Zugriffe: 378
Werder Bremen - Lebenslang grün-weiß
Erstellt im Forum OFFTOPIC von Petrusautor
317 20.11.2017 16:22
von Petrusautor • Zugriffe: 4270
Bremer Babbeler - wer kennt's?
Erstellt im Forum OFFTOPIC von Petrusautor
6 08.03.2014 15:38
von Jürgen • Zugriffe: 150
Bremer Autorenstipendium (31.08.2013)
Erstellt im Forum Wettbewerbe und Ausschreibungen von Petrusautor
1 29.06.2013 18:29
von Klaus-Dieter Welker • Zugriffe: 282
Die Bremer Eiswette - von Claus Beese
Erstellt im Forum Poesie und Lyrik von Petrusautor
7 08.01.2014 11:13
von Petrusautor • Zugriffe: 182
Bremer vermissen ihre Stadtmusikanten
Erstellt im Forum OFFTOPIC von Petrusautor
0 10.02.2012 11:07
von Petrusautor • Zugriffe: 242
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor