#1 In MeckPomm hört der Angelspaß auf von Claus Beese 23.03.2009 12:38

avatar
Seit dem 1. Juli 2005 gibt es in Mecklenburg-Vorpommern den so genannten Touristen-Fischereischein. Dieser ist in rund 120 Ausgabestellen landesweit erhältlich, kostet einschließlich Fischereiabgabe 20 Euro und gilt für einen zusammenhängenden Zeitraum von vier Wochen. Der Erwerber erhält mit dem öffentlich-rechtlichen Dokument eine Informationsbroschüre, die über Rechtsgrundlagen, Ordnung beim Angeln, Ausübung der Fischerei und Umgang mit gefangenen Fischen informiert. Damit und mit der Angelkarte, die vom Pächter oder Gewässereigentümer (gegen weiteres Entgelt)ausgestellt wird, können Urlauber nun ohne Probleme an der Küste und in den Binnengewässern angeln.

In den Küstengewässern des Landes ist die Nutzung des Touristen-Fischereischeins unproblematisch, da diese unter Landeshoheit stehen. Im Binnenland freuen sich die Binnenfischer darauf, ihre Flächen für Urlauber zur Verfügung zu stellen. (natürlich nur gegen weiteres Entgelt)Sie stehen auch gern bei Fragen sachkundig mit Rat und Tat zur Seite.

Die lokalen Touristinformationen in den Angelrevieren teilen Ihnen gern mit, wo Sie den Berechtigungsschein erwerben können. Alternativ können Sie sich auch per E-mail an das

* Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei, Thierfelder Str. 18, 18059 Rostock, E- Mail: poststelle@lf.mvnet.de wenden.

Mal sehen, was denen noch einfällt:
Kurabgabe ... haben wir schon!
Fischereiabgabe: haben wir schon.

Wie wäre es mit einer Sauerstoff-Benutzungs-Abgabe?

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz