Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Faszination Wasser
Das Forum zur Autorenseite


Zur Autoren-Homepage

Petrus' Bücherladen

Leider habe ich keinen Einfluss auf die am rechten Bildrand eingeblendete Google-Werbung.
Ich weise aber aus gegebenem Anlass darauf hin, dass jeder Interessent sich vorab im Netz über
Druckkosten-Zuschuss-Verlage (DKZV) informieren sollte, die lediglich darauf abzielen, für viel Geld
die Träume mancher Jungautoren zu verwirklichen. Sie haben mit "echten" Verlagen nichts zu tun.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 118 mal aufgerufen
 Allgemeines
Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

11.12.2013 19:15
Der Schleicher Zitat · antworten

Der Schleicher

von Claus Beese © 2004

Ein Lichtlein wandert durch den Garten,
blendet ‘nen Igel, beleuchtet Tomaten.
Was verbirgt sich dahinter, was soll das nur sein?
Man kann gar nichts hören, sieht nur Lampenschein.

Der unheimliche Schleicher geht wieder durchs Land,
leuchtet hier, leuchtet dort, wirft sein Licht auf den Sand.
Der Lampe Kegel streicht an den Häusern entlang,
den Bürgern der Straße wird Angst und Bang.

Da, plötzlich schnellt eine Hand in das Licht,
blitzartig packt sie zu, verfehlt das Ziel nicht.
Ein kurzes Gezerre, dann ab in den Eimer.
So ’n Pech, dies hier war nur ein Kleiner.

Es fragt der Betrachter: Was treibt der da?
Ist der meschugge, oder sollte er gar
es abgesehen haben auf meines Heimes Wert?
Will er gar stehlen mein Geld, mein Haus, mein’n Herd?

Will er mir nach dem Leben trachten?
Nur, was will er dann im Garten?
Und wieder schießt die Hand ins Licht,
doch was sie tut, das sieht man nicht.

Der Schleicher mit gekrümmtem Rücken,
scheint sich nach irgendwas zu bücken.
Er hebt es auf und sammelt ’s ein
und steckt es in ein Eimerlein.

Jetzt reicht ‘s, es kommt die Polizei
und gleich ist ‘s mit dem Spuk vorbei.
Mit Handschelle, Knüppel und Pistolen
wird man sich den Schleicher holen.

Gleich wird’s geklärt, der Fall gelöst,
und hat bisher noch wer gedöst,
so schreckt er hoch, denn ein grässlicher Schrei
lockt alle Schläfer schnell herbei.

Frau Wachtmeister erlieget hier
der weiblich-dienstlichen Wissensgier.
Gespannt lupft sie des Eimers Deckel an,
da springt sie just der Ekel an.

Die Ärmste schreit, sie schüttelt das Grau’n
und erleichtert sich über den Gartenzaun.
Was sie gesehen, war zu fürchterlich -
das verzeiht ein empfindlicher Magen nicht.

Voll dicker Würmer ist der kleine Topf,
der Schleicher schüttelt nur den Kopf.
Für ihn ist dieses schleimige Gewimmel
die Sonne an des Anglers Angelhimmel.

Denn ohne Köder geht’s halt nicht,
und darum unser Schleicher spricht:
Ach wo, ich bin kein schlimmer Finger,
lediglich ein Petrijünger!

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Candela Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 434

12.12.2013 09:54
#2 RE: Der Schleicher Zitat · antworten

An anderer Stelle schon gelobt ... gerne nochmal

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Monstertanz
Erstellt im Forum Poesie und Lyrik von Stefan Ilius
0 20.05.2015 10:26
von Stefan Ilius • Zugriffe: 81
Lektüre nicht nur für die kleinen Kinder
Erstellt im Forum Kinderbücher von Litzy
1 22.04.2012 10:04
von Litzy • Zugriffe: 154
Die Lahn - ein Skipperparadies mit Kindern
Erstellt im Forum Törntipps von Beluga
0 19.11.2010 18:18
von Beluga • Zugriffe: 178
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor