Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Faszination Wasser
Das Forum zur Autorenseite


Zur Autoren-Homepage

Petrus' Bücherladen

Leider habe ich keinen Einfluss auf die am rechten Bildrand eingeblendete Google-Werbung.
Ich weise aber aus gegebenem Anlass darauf hin, dass jeder Interessent sich vorab im Netz über
Druckkosten-Zuschuss-Verlage (DKZV) informieren sollte, die lediglich darauf abzielen, für viel Geld
die Träume mancher Jungautoren zu verwirklichen. Sie haben mit "echten" Verlagen nichts zu tun.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 142 mal aufgerufen
 Allgemeines
Beluga Offline

Fortgeschrittener User


Beiträge: 40

26.03.2009 13:52
Immer nur an Bord Zitat · antworten

„Also, das könnte ich nicht“, sagte kürzlich eine Landratte. „Jeden Sommer nur auf dem Boot. Immer das Gleiche. Das muss doch sterbenslangweilig sein.“
So etwas sagen nur Leute, die Landurlaub machen und Serientäter sind. Sie machen seit 30 Jahren auf der gleichen Insel, im gleichen Ferienhaus mit den gleichen Leuten Urlaub. Sie nehmen ihre Teemischung und fünf Dosen Leberwurst mit und gehen nach dem Frühstück an den Strand, lassen sich braten und jeden Abend ihr Steak im gleichen Restaurant, weil da die Küche so urig deutsch ist. Nur nichts Neues, nur nichts Unbekanntes. Alles, nur keine Überraschungen.
Sie wollen genau das gleiche tun, das sie auch zu Hause tun. Nur eben in einer anderen Umgebung. Das nennen sie Luftveränderung und Abwechslung. Gehen sie gerne wandern, wandern sie im Sommer auf Sylt und im Winter im Harz und den Rest des Jahres im Weinberg um die Ecke. Sind sie begeistere Schwimmer, schwimmen sie im Sommer in der Nordsee und im Winter in der Therme. Ganz Mutige buchen dreimal jährlich einen Cluburlaub und dümpeln fröhlich vor sich hin oder machen sich beim Eierlaufen zum Affen. Die schwerste Entscheidung in diesen Tagen treffen sie am Büffet.
Für diese Leute haben Wasserwanderer einen kollektiven Knall. Wie kann man es schön finden sich in einem kleinen Gefährt einzuengen, in Kauf zu nehmen, dass bei feuchtem Wetter das Wasser die Fenster runter läuft, mit einem Sack voller Schmutzwäsche durch die Stadt zu marschieren und eine Wäscherei zu suchen? Nicht zu wissen wo der nächste Bäcker ist oder ein Platz an dem man die Nacht verbringen kann?
Und dieses ewige Geschaukel!
Das ist der Unterschied zwischen Bootfahrern und dem Rest der Welt. Bootfahrer suchen genau das Abenteuer, das Landratten meiden wie der Teufel das Weihwasser.
Zugegeben, Wiederholungstäter sind Bootfahrer auch. Wir schleppen unser Bett hinter uns her, wie Nomaden ihr Zelt. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, natürlich haben auch wir die Hausmacher Büchsenwurst in der Kombüse. So ganz kann man auch als Wassersportler den Ausländern nicht trauen. Wir wollen ja nicht vom Fleisch fallen. Doch selbst wenn wir immer wieder die gleichen Wasserstraßen fahren, es ist in jedem Jahr anders. Niedrigwasser oder Hochwasser im Fluss. Zu viel Wasser im Kanal und schon kracht man oben gegen die Brücke. Wer behauptet, dass Wasser keine Balken hat, der irrt und hatte noch nie Grundberührung. 50 km und 50 Schleusen fährt man in einem Kanal und dann ist die Schleuse zusammengebrochen oder irgendein maritimer Hornochse ins Tor gerauscht. Nix geht mehr. Auch das Boot hält sich nicht immer an die Spielregeln. Mal springt das Stromaggregat nicht an, dann streikt die Klopumpe. Die Wasserzapfstelle im Törnführer ist schon lange nicht mehr in Betrieb. Der in der Karte eingetragene Liegeplatz ist völlig belegt oder hat nur Platz für 8 m Boote oder er ist seit Menschengedenken eine Ruine. Und dann das Wetter. Wer ist schon abhängiger vom Wetter als Wassersportler? Zu viel Wind, zu wenig Wind, Wind aus der falschen Richtung, das ist das ewige Gewindjammer der Segler. Zu kalt, zu heiß und zu viel Wasser von oben. Ein wirkliches Abenteuer ist das Erkunden eines neuen Wassersportgebietes. Große Flüsse, fremde Seen, Meer und Küste, fremde Länder, fremde Menschen. Neues, Unbekanntes – Abenteuer eben-
„Das ist doch sterbenslangweilig!“ War das die Frage? Nun, dann ist das Vergessen der Frage die beste Antwort.

Viele Grüße
Doris
http://www.wassersport-kinder.de

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Cux - immer eine Reise wert
Erstellt im Forum Törntipps von Petrusautor
0 03.04.2017 10:37
von Petrusautor • Zugriffe: 48
SCHIFFSUNGLÜCK eine wahre Geschichte
Erstellt im Forum Kurzgeschichten von Jürgen
0 02.08.2014 17:55
von Jürgen • Zugriffe: 434
Meine Ahnen waren Wikinger…
Erstellt im Forum Wassersportliteratur von DODI-Skipper
0 12.03.2011 16:10
von DODI-Skipper • Zugriffe: 446
Auf Dorsch mit MS "SEETEUFEL"
Erstellt im Forum Salzwasser von DODI-Skipper
0 08.02.2009 16:10
von DODI-Skipper • Zugriffe: 2386
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor