Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Faszination Wasser
Das Forum zur Autorenseite


Zur Autoren-Homepage

Leider habe ich keinen Einfluss auf die am rechten Bildrand eingeblendete Google-Werbung.
Ich weise aber aus gegebenem Anlass darauf hin, dass jeder Interessent sich vorab im Netz über
Druckkosten-Zuschuss-Verlage (DKZV) informieren sollte, die lediglich darauf abzielen, für viel Geld
die Träume mancher Jungautoren zu verwirklichen. Sie haben mit "echten" Verlagen nichts zu tun.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 110 mal aufgerufen
 Poesie und Lyrik
Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 9.239

09.05.2015 14:13
Heldengesang - von Claus Beese Zitat · antworten

Heldengesang
© 2015 Claus Beese

Was waren das nur für schöne Zeiten,
als wir befuhren der Meere Weiten,
als Odins Blitze ganz Asgard erhellten
und Thors Donner hallte durch die Welten.

Als wir Krieger noch auf Wikingfahrt gingen,
um die Familien durch den Winter zu bringen.
Als wir Wikinger damals Furore machten,
Drachenboote Angst und Schrecken brachten.

Immer bereit auf große Fahrt zu gehen,
die Lieben daheim vielleicht nie wiederzusehen,
die Schwerter geschliffen, die Äxte scharf,
wer im Kampf stirbt, nach Walhalla darf.

Wer anders starb, der wurde schnell
ein Opfer der Riesen-Totengöttin Hel.
Nur die tapfersten Krieger dürfen stattdessen
nach Walhall, um an Odins Tafel zu essen.

Als noch Drachenboote die Meere bezwangen,
von Heldentaten die Skalden sangen,
die Midgardschlange aus dem Meer auftauchte
und uns die Gischt in die Gesichter fauchte.

Von Reichtum und Schätzen die Krieger träumten,
bevor im Todeskampf sich die Körper aufbäumten.
Drachenkopfschiffen war niemand gewachsen,
weder Angeln, noch Franken, nicht mal die Sachsen.

Fort sind heute die Götter, die Asen, die Recken,
wo mögen Odin und Thor, Freya und Baldur stecken?
Die Götter waren von der Weltgeschichte ein Stück,
und keiner von ihnen kommt zu uns zurück.

Als wir Wikinger damals, vor vielen Jahren,
Schlachten kämpften und das Meer haben befahren,
uns nur fangen ließen von des Meeres Weiten,
bei Thor und Odin, waren das Zeiten.


-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Jürgen Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 1.978

09.05.2015 14:17
#2 RE: Heldengesang - von Claus Beese Zitat · antworten

Super

*******************************
Nach Ebbe folgt immer eine Flut

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Beredte Steine - von Claus Beese
Erstellt im Forum Poesie und Lyrik von Petrusautor
0 23.06.2018 17:36
von Petrusautor • Zugriffe: 9
Die Kinder vom Deisterbahnhof - von Claus Beese
Erstellt im Forum Literatur allgemein (Belletristik, usw.) von Petrusautor
0 30.04.2018 16:19
von Petrusautor • Zugriffe: 37
Piraten, Gouda und Genever - E-Book-Neuauflage - Claus Beese
Erstellt im Forum E-Books von Petrusautor
0 17.03.2018 12:05
von Petrusautor • Zugriffe: 26
Jan Kiekut und die Sache mit den Ostereiern - von Claus Beese
Erstellt im Forum Kurzgeschichten von Petrusautor
0 05.02.2018 09:22
von Petrusautor • Zugriffe: 74
Claus Beese, Schriftsteller und Buchautor
Erstellt im Forum Beese, Claus von Petrusautor
23 30.12.2017 17:22
von Petrusautor • Zugriffe: 1435
Jan Kiekut - Die Abenteuer des Vegesacker Jungen - von Claus Beese
Erstellt im Forum Seefahrt-Geschichten von Petrusautor
2 11.03.2016 09:13
von Petrusautor • Zugriffe: 816
Strandgut - Maritime Geschichten und Gedichte - von Claus Beese
Erstellt im Forum Seefahrt-Geschichten von Petrusautor
0 17.09.2012 09:04
von Petrusautor • Zugriffe: 694
Piraten, Gouda und Genever - Claus Beese
Erstellt im Forum Wassersportliteratur von Petrusautor
16 12.09.2013 17:06
von Jürgen • Zugriffe: 2391
Voll voraus, DODI! - Claus Beese
Erstellt im Forum Wassersportliteratur von DODI-Skipper
6 26.05.2017 16:38
von Petrusautor • Zugriffe: 1042
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor