Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Faszination Wasser
Das Forum zur Autorenseite


Zur Autoren-Homepage

Petrus' Bücherladen

Leider habe ich keinen Einfluss auf die am rechten Bildrand eingeblendete Google-Werbung.
Ich weise aber aus gegebenem Anlass darauf hin, dass jeder Interessent sich vorab im Netz über
Druckkosten-Zuschuss-Verlage (DKZV) informieren sollte, die lediglich darauf abzielen, für viel Geld
die Träume mancher Jungautoren zu verwirklichen. Sie haben mit "echten" Verlagen nichts zu tun.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 238 mal aufgerufen
 OFFTOPIC
Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.794

10.02.2012 11:07
Bremer vermissen ihre Stadtmusikanten Zitat · antworten

Bremer vermissen ihre Stadtmusikanten
Angesichts der dramatischen Zahlen von Wohnungs- und Hauseinbrüchen, sowie zahlreicher Raubüberfälle, die im gesamten Bundesgebiet ihresgleichen suchen, dürfte vielen Bremern wohl ein wenig schwermütig ums Herz sein, wenn sie an die guten, alten Zeiten denken, in denen es noch die Stadtmusikanten gab, die das ganze Räubergesindel einfach davonjagten.
Heute gilt das nicht mehr. Liberale Richter, die Täterschutz vor Opferschutz stellen, scheinen das geflügelte Wort "In Bremen, in Bremen, da lässt sich's gut leben" lediglich auf ihre Klientel zu beziehen. Bei einer Aufklärungsquote von knappen 10 Prozent (!) klagt die Polizei darüber, dass die Täter schneller wieder auf freiem Fuß sind, als man das Verhaftungsprotokoll tippen kann. Die meisten dieser "Kunden" sind ihnen eh als Wiederholungstäter bestens bekannt, doch die Richter scheuen sich davor, Bremens Bürger vor ihnen zu schützen.
Bereits im frühen Mittelalter gab es in kriminellen Kreisen den Tipp: "Willst du morden und nicht hangen, lasse dich in Bremen fangen!" Und so droht das beschauliche Bremen zu einer Hochburg der Kriminalität zu werden, in der die Stadtväter laut herausposaunen: "Kriminelle aller Länder, vereinigt euch (in Bremen)!"
Tatsächlich wird hier alles getan, um Verbrechern den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Bei der bremischen Polizei wird gespart ohne Ende, ganze Polizei-Reviere werden geschlossen oder sind nur tagsüber besetzt. Einige Reviere haben nicht einmal mehr eigene Einsatzfahrzeuge. Von über 400 offenen Posten bei der Polizei sollen nur knapp die Hälfte neu besetzt werden. Bremen ist pleite, und die Bürger baden es aus. Bremen verkommt zu einer Schildbürger-Stadt, deren "fähigste Köpfe" offenbar einen Sitz in der Regierung haben.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Bremer Autorenstipendium bis 11.08.2017
Erstellt im Forum Wettbewerbe und Ausschreibungen von Petrusautor
0 08.06.2017 09:00
von Petrusautor • Zugriffe: 38
Literatur-Veranstaltungen in der Stadtbücherei Bremen-Vegesack
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
0 16.10.2015 09:10
von Petrusautor • Zugriffe: 202
Lesung in Bremen mit Klaus Johannes Thies
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
0 02.06.2015 10:21
von Petrusautor • Zugriffe: 334
Bremer Ausschreibung: Literaturwettbewerb Thema „Demenz“ 12.06.2015
Erstellt im Forum Wettbewerbe und Ausschreibungen von Petrusautor
0 10.04.2015 13:50
von Petrusautor • Zugriffe: 374
Bremer Babbeler - wer kennt's?
Erstellt im Forum OFFTOPIC von Petrusautor
6 08.03.2014 15:38
von Jürgen • Zugriffe: 142
Bremer Autorenstipendium (31.08.2013)
Erstellt im Forum Wettbewerbe und Ausschreibungen von Petrusautor
1 29.06.2013 18:29
von Klaus-Dieter Welker • Zugriffe: 278
Die Bremer Eiswette - von Claus Beese
Erstellt im Forum Poesie und Lyrik von Petrusautor
7 08.01.2014 11:13
von Petrusautor • Zugriffe: 170
Viel und Wenig - Bremer Märchenbuch
Erstellt im Forum Literatur allgemein (Belletristik, usw.) von Petrusautor
0 22.11.2009 14:24
von Petrusautor • Zugriffe: 162
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor