Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Faszination Wasser
Das Forum zur Autorenseite


Zur Autoren-Homepage

Petrus' Bücherladen

Leider habe ich keinen Einfluss auf die am rechten Bildrand eingeblendete Google-Werbung.
Ich weise aber aus gegebenem Anlass darauf hin, dass jeder Interessent sich vorab im Netz über
Druckkosten-Zuschuss-Verlage (DKZV) informieren sollte, die lediglich darauf abzielen, für viel Geld
die Träume mancher Jungautoren zu verwirklichen. Sie haben mit "echten" Verlagen nichts zu tun.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 426 mal aufgerufen
 Literatur allgemein (Belletristik, usw.)
Helga Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 475

09.09.2012 10:21
Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten



Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman
ISBN - 978-3866751828 erschienen im Mohland Verlag -

Die weiblichen Nachkommen der Knudtsen-Familie tragen mit ihren hellsichtigen Fähigkeiten an einem schweren Erbe.
Wohlbehütet und umsorgt wächst die kleine Stine zunächst bei ihren Großeltern Ole und Meta Knudtsen auf der Insel Föhr auf.
Die erste Dekade der schweren Nachkriegsjahre ist überstanden, der Knudtsen-Hof steht erneut in voller Blüte und Stine lernt früh, was es heißt, dass sie einmal Erbin all dessen sein wird.
Erinnerungen an ihre Eltern Rieke und Laas hat sie kaum. Ihre Mutter stirbt noch vor ihrem 3. Geburtstag und ihr Vater kehrt daraufhin aufs Festland zurück, wo er sich neu verheiratet.
Stine spürt früh, dass sie anders ist als andere Kinder; sie ist introvertiert und statt herumzutollen sitzt sie lieber ruhig allein, schreibt kleine Geschichten und zeichnet wunderschöne Engel. Auch geht sie gern mit ihrer Großmutter auf den Friedhof, genießt die Ruhe dort. Ihre friedliche kleine Welt wird abrupt gestört, als sie nachts von verwirrenden Träumen heimgesucht wird.

Immer wieder erscheint ihr eine „weiße Frau“, doch deren Botschaften bleiben anfangs nicht nur rätselhaft für Stine, sondern werfen mehr und mehr Fragen auf, die auf Beantwortung drängen: Welches Geheimnis verbirgt sich hinter dem Tod ihrer Mutter und was hat Großvater Ole mit der ganzen Sache zu tun? Warum wird die Existenz ihrer Mutter auf dem Knudtsen-Hof totgeschwiegen? Anhand von Stines Weg ins Erwachsenenleben zeichnet die Autorin auf hochspannende Weise ein Bild von den Frauen dreier Generationen, deren Leben durch die ihnen gegebenen Fähigkeiten in einer einengenden, oft rückwärts gewandten und moralisch altmodischen dörflich isolierten Gesellschaft geprägt ist.

Das Buch ist im Buchhandel, bei Amazon usw. beim Verlag und bei der Autorin zu erhalten und kostet 12,50 Euro

Liebe Grüße
Helga

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.866

09.09.2012 18:20
#2 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten



Klasse, Helga. Ich habe mir erlaubt, ein etwas größeres Foto einzubinden.
Sieht gut aus, hört sich gut an - ich glaube, das ist ne Lektüre für meinen nächsten Urlaub an der Ostsee.
Ich wünsche dir alles Gute und gaaaanz viel Erfolg. Ganz bestimmt wird es für dich leichter sein, als der bisherige Weg über BoD.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Klaus-Dieter Welker Offline

Forengott / Forengöttin

Beiträge: 1.976

09.09.2012 20:45
#3 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Und jetzt hatte ich gedacht, ich hätte alle deine Werke schon gesehen. Irren ist halt männlich.
Die Inhaltsangabe hört sich interessant an. Ich wünsche Dir viel Erfolg mit dem Buch.

Helga Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 475

10.09.2012 06:06
#4 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Danke Claus, bescheiden, wie ich bin, wollte ich nicht gleich mit einem so großen Cover
aufwarten.
Nee, ich hab`s nicht anders hingekriegt...

Irgendwann werden meine Bücher auch auf meiner Homepage stehen. Spätestens wenn meine
Computer-Fachfrau aus dem Urlaub zurück ist.

Liebe Grüße
Helga

Jenny Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 1.151

17.09.2012 08:15
#5 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Herzlichen Glückwunsch!!! Wie schön!!
Mein Kinderbuch spielt auch teilweise auf Föhr

Helga Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 475

17.09.2012 13:47
#6 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Hallo Jenny,

Danke für die Glückwünsche.
Föhr ist eine wunderschöne Insel, ich würde gerne dort leben...

Liebe Grüße
Helga

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.866

17.09.2012 14:15
#7 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Kann ich verstehen, die Weite der Nordsee und des Wattenmeeres hat etwas.
Mich allerdings zieht es mehr an die Ostsee, sie ist lieblicher, milder und die Leute sind freundlicher. Ich vermute, es liegt daran, weil sie nicht die ganz strenge Einsamkeit der Nordsee-Region ertragen müssen. Gleiches Verhalten der Einheimischen habe ich übrigens auch in Dänemark feststellen können.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Jenny Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 1.151

17.09.2012 16:47
#8 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Auf Föhr war ich LEIDER noch nie, aber in Dänemark war ich schon mal (1992), dort fand ich es sehr schön! Aber ich würde sehr gerne einmal nach Föhr fahren, da ich die Insel ja sehr genau "studiert" habe. Hach, jetzt hab ich schon wieder fernweh ...

Helga Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 475

18.09.2012 05:48
#9 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

In Dänemark waren wir oft, als unsere Tochter noch klein war. ich kann mich gut an Ebeltoft und Greena
erinnern. Dort durften die Kinder am Strand riesige Sandburgen bauen, ohne dass jemand schimpfte.
Wir haben frisch geräucherten Fisch gegessen und die unvermeidlichen Hot Dogs, die es an jeder Ecke
gab.

Auch unser Urlaub auf Fanø ist mir noch in guter Erinnerung. Fanø hat eine sehenswerte Kirche. Dort baumeln
viele Schiffe unter dem Dach, das sieht witzig aus.

Manchmal wünschte ich, ich könnte die Zeit noch einmal zurückdrehen.

Liebe Grüße
Helga

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.866

18.09.2012 09:55
#10 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Helga, das geht dir so wie mir (uns).
Wir sind viele Jahre mit unserem kleinen Leichtmatrosen und der Oma nach Saxild (20 km vor Arhus) gefahren. Es war der helle Wahnsinn, freundliche Leute, eine Bootsvermietung, ein Forellengewässer, ein tolles und gemütliches Ferienhaus. Mensch, was war das für eine glückliche Zeit.
Arhus, Den gammle By, das Moesgard Museum südlich von Arhus, Legoland in Billund, Meeresmuseum Greena, die Königsgräber in Jelling, der wunderbare Fjord bei Vejle, den man per Autobahnbrücke überquert.
Wenn das "große Wasser" kam, wusste auch unser Steppke, dass wir bald am Ziel sein würden.

Viele unserer dänischen Abenteuer habe ich in meinen Büchern "verarbeitet", zum Vergnügen der Leser.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.866

14.05.2013 16:09
#11 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Irrlichter und Spökenkieker
Autorin Helga Licher , Mohland Verlag, Broschiert, 253 Seiten
ISBN-13: 978-3866751828

Rezension von Claus Beese

Ich liebe das Meer und alles, was daran, darauf und darin ist. Grund genug, dieses Buch zu lesen. Dachte ich und ging mit großer Erwartung an die Sache heran. Urlaubslektüre, die man mal eben so nebenbei zwischen den Strandspaziergängen erledgt. Upps! Das war wohl nichts. "Kannst du das Buch auch mal weglegen?", kommentierte mein holdes Weib meine zeitweilige Abwesenheit von der Realität. Ja, wenn ich mir etwas aus dem Kühlschrank holen wollte, ging das mal kurz.

Der Stoff ist nicht einfach, der Einstieg fiel ein wenig schwer, weil man nicht so recht wusste, in welcher Zeit man landen würde. Helga Licher beschreibt sehr ausführlich Begebenheiten der Vergangenheit, die aber auch wiederum nur so knapp, dass die Fragezeichen beginnen, sich zu häufen. Man schleppt sie mit durchs Buch, in der Hoffnung, irgendwann Antworten zu finden. Doch die kommen spärlich und so reizt einen das Buch zu stetigem Weiterlesen. Manchmal fragt man sich, ob das alles denn wirklich erzählt werden muss, doch am Ende ist man froh, es gelesen zu haben. Erst mit all den sehr anschaulichen Schilderungen, den liebevollen Details, die von der Autorin vermutlich mühevoll recherchiert wurden, ergibt sich ein rundes Bild, und wenn man das Buch am Ende zuklappt, ist man satt und zufrieden wie nach einem guten, ausgiebigen Mehrgängemenü. Bei dem hätte man auch sicher das eine oder andere weglassen können, aber das Vergnügen der Vielfalt wäre dann auch nur eben halb so groß gewesen.
Helga Licher hat mich gut unterhalten, oft in die Irre geführt, gelegentlich verzweifeln lassen, doch zu einem absolut zufriedenen Leser werden lassen.

www.claus-beese.de
http://177212.homepagemodules.de

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Helga Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 475

15.05.2013 05:36
#12 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Danke Claus,

Gerade deine Beurteilung bedeutet mir sehr viel...
Darf ich die Rezension auf meine Website und bei Facebook veröffentlichen?

Ist eine tolle Werbung, die neugierig auf den Roman macht.

Ich habe tatsächlich viel Zeit für die Recherche investiert. Aber es hat auch Spaß gemacht.

Vielen Dank.

____________________
Liebe Grüße
Helga

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.866

15.05.2013 09:02
#13 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Natürlich darfst du...

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Jutta Offline

Forengott / Forengöttin

Beiträge: 1.029

15.05.2013 12:27
#14 RE: Irrlichter und Spökenkieker - ein Föhr Roman Zitat · antworten

Zitat von Helga im Beitrag #12
Danke Claus,

Gerade deine Beurteilung bedeutet mir sehr viel...
Darf ich die Rezension auf meine Website und bei Facebook veröffentlichen?

Ist eine tolle Werbung, die neugierig auf den Roman macht.

Ich habe tatsächlich viel Zeit für die Recherche investiert. Aber es hat auch Spaß gemacht.

Vielen Dank.


Dem kann ich nur und absolut zustimmen, denn die Rezension von Claus hat mich sehr neugierig werden lassen und ich werde mir das Buch kaufen!!!
Finde ich toll, dass man so seine Werbung ausbauen kann!!!

Helga Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 475

16.08.2013 10:07
#15 Irrlichter und Spökenkieker Zitat · antworten

http://www.lovelybooks.de/autor/Helga-Li...r-1002556760-w/

Immerhin gibt es den Roman schon seit einiger Zeit...

Umso mehr freue ich mich über eine so tolle Rezension.

____________________
Liebe Grüße
Helga

Anita K-M Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 1.734

16.08.2013 12:41
#16 RE: Irrlichter und Spökenkieker Zitat · antworten

Hallo liebe Helga,
ich habe es gelesen! Ein wunderbares Buch für alle die, die Küstengeschichten lieben. Die Nordsee hat es mir auch angetan und so bekam ich, durch die ausführlichen, schönen Beschreibungen der Küste und ihrer Bewohner doch ein wenig Fernweh! Wie lange habe ich schon die Nordsee nicht mehr gesehen, geatmet, gespürt? Zu lange!
Geärgert habe ich mich, dass ich das Buch mehrere Male zur Seite legen musste. Die Spannung stieg und ich musste das Lesevergnügen unterbrechen. Ich kann nur jedem raten, der dieses Buch lesen will: dranbleiben! Es lohnt sich!

Helga Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 475

16.08.2013 12:44
#17 RE: Irrlichter und Spökenkieker Zitat · antworten

Danke Anita,

ich freue mich riesig, dass dir der Roman gefallen hat.
Ja, die Nordsee hat es auch mir angetan. Ich würde gerne dort leben.

Bald fahren wir wieder hin...

____________________
Liebe Grüße
Helga

Anita K-M Offline

Forengott / Forengöttin


Beiträge: 1.734

16.08.2013 12:49
#18 RE: Irrlichter und Spökenkieker Zitat · antworten

Bis ich mal wieder Nordseeluft schnuppern kann, das steht in den Sternen und die Sterne stehen momentan nicht so gut.
Also abwarten und "Teetrinken", natürlich friesischen Tee, vielleicht klappst ja noch?

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Schiffschwein Spekje (Roman)
Erstellt im Forum Kerner, Rega von medienschiff
0 18.08.2017 17:18
von medienschiff • Zugriffe: 38
Der 100 Zeilen Roman im Weser Kurier - von Claus Beese
Erstellt im Forum Kurzgeschichten von Petrusautor
0 30.04.2017 09:25
von Petrusautor • Zugriffe: 80
DIE IRRLICHTER - Ausschreibung im Verlag Torsten Low
Erstellt im Forum Wettbewerbe und Ausschreibungen von Petrusautor
12 10.04.2013 22:57
von Katja U. • Zugriffe: 502
Lesungen...
Erstellt im Forum Allgemeines von Helga
4 03.12.2012 11:16
von Petrusautor • Zugriffe: 270
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor