Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Faszination Wasser
Das Forum zur Autorenseite


Zur Autoren-Homepage

Petrus' Bücherladen

Leider habe ich keinen Einfluss auf die am rechten Bildrand eingeblendete Google-Werbung.
Ich weise aber aus gegebenem Anlass darauf hin, dass jeder Interessent sich vorab im Netz über
Druckkosten-Zuschuss-Verlage (DKZV) informieren sollte, die lediglich darauf abzielen, für viel Geld
die Träume mancher Jungautoren zu verwirklichen. Sie haben mit "echten" Verlagen nichts zu tun.


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.023 mal aufgerufen
 Angelliteratur
DODI-Skipper Offline

Admin


Beiträge: 328

13.07.2010 14:50
Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Petrusbuch Nr. 3

Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft



Taschenbuch, 130 Seiten, 14 s/w Illus von Cornelia Ott
Mohland Verlag (Juli 2010)
Sprache: Deutsch

ISBN-13: 978-3-86675-123-1
Preis: 8,50 Euro


Pastor Klaaspedder ist übler Laune: Warum kommt der alte Petersen nie in seinen Gottesdienst? Ausgerechnet der Vater der hübschen Katrin, in die Klaaspedder verliebt ist? Stattdessen geht Petersen ungerührt zum Angeln, und Pastor Klaaspedder kann sich nicht verkneifen, in seiner Predigt gegen die Petrijünger zu wettern.
Nun herrscht Aufruhr im angelverrückten Düwelsdorf! Denn die Frauen der Angler nutzen die Predigt, um ihre Männer von ihrem Lieblingshobby abzuhalten. Was tun?
Wenn doch nicht wenigstens Katrin ausgerechnet die Tochter seines Erzfeindes wäre. Doch sie ist nicht nur hübsch, sondern verzaubert auch noch das Herz des Geistlichen. Allerdings, so gibt sie ihm zu verstehen, käme für sie nur ein Angler infrage, ein naturverbundener Mensch mit viel Seele und voller Respekt. Dem alten Petersen kommt das gerade recht. Es gelingt ihm mit List, Pastor Klaaspedder das Angeln schmackhaft zu machen. Er lädt ihn an den Mühlenteich ein, erzählt ihm scheinbar unglaubliches Anglerlatein über den verschwundenen Müller und einen womöglich legendär großen Wels, der im Teich haust.
Der Pastor beißt an, fortan gehört er selbst zur Schar der Petrijünger. Nur darf das natürlich niemand wissen. Klaaspedder verheddert sich immer mehr in Ausreden und Heimlichkeiten, während seine Beute immer größer wird. Die nächtliche Gestalt erregt letztlich doch die Aufmerksamkeit des Anglervereins und die Polizei beginnt, nach dem Schwarzangler zu suchen. Dann stolpert Klaaspedder über die Gebeine des verschwundenen Müllers und das Anglerlatein wird zu einem echten Mordfall ...

Wie immer, in allen Buchhandlungen, beim Verlag und Autor, und im Internet erhältlich.

---------------------------------------------
Segle, wohin der Wind Dich treibt, und geh vor Anker, wo es Dir gefällt.
DODI-Skipper Claus

Dori Offline

Fortgeschrittener User

Beiträge: 46

13.07.2010 20:57
#2 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Da freue ich mich aufs Lesen, Claus.
Gruß!
Dori

Dori Offline

Fortgeschrittener User

Beiträge: 46

02.08.2010 21:17
#3 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Ich finde, es ist eine schöne Geschichte.

Da passt auch:


Dori

Edith N. Offline

User

Beiträge: 13

19.08.2010 15:09
#4 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Dann will ich auch mal meinen Text beisteuern:

Claus Beese: Petri Heil, Herr Pastor, Goldebek 2010, Mohland Verlag D. Peters Nachf., ISBN 978-3-86675-123-1, Softcover, 130 Seiten, mit s/w-Illustrationen von Coprnelia Ott, Format: 14,5 x 20,5 x 0,5 cm, EUR 8,50



Pastor Jan Heinrich Klaaspedder aus Düwelsdorf hat ein Problem: Er hat ein Auge auf die hübsche Katrin Petersen geworfen, aber ausgerechnet deren Vater lässt sich seit 20 Jahren nicht mehr in der Kirche sehen. Lieber geht er sonntags angeln. Dafür hat er zwar nachvollziehbare Gründe, doch als möglicher Schwiegervater eines Geistlichen ist er mit dieser Einstellung ein Totalausfall.

In einem Moment der Frustration lässt sich Pastor Klaaspedder zu einer flammenden Predigt gegen das Angeln hinreißen. Den Frauen der Gemeinde, die ebenfalls der Meinung sind, dass ihre Göttergatten ihre Zeit sinnvoller verbringen könnten als mit Herumsitzen und Fischefangen, gefällt das natürlich. Die Mitglieder des örtlichen Angelvereins dagegen sind entsetzt, alldieweil ihre besseren Hälften sogleich mit Hinweis auf die Predigt die Angelausrüstung ihrer Ehemänner konfiszieren und wegsperren.

Auch bei Katrin Petersen hat es sich der Pastor mit seiner spontanen Anti-Angler-Rede verscherzt. Es gefällt ihr nicht dass er den Männern im Dorf ihre Freizeitbeschäftigung madig macht. Und zu seinem Entsetzen erfährt der Pastor, dass Fräulein Katrin nur einen Angler zum Mann will. „Weil nämlich Angler ein Auge für die kleinen Schönheiten und Wunder der Natur haben, ruhig, gütig und geduldig sind und in ihrer Seele friedvoll und rein.“ (Seite 23)

Die Lösung liegt auf der Hand: Der Pastor muss angeln lernen. Und wer wäre ein besserer Lehrmeister als Katrins Vater, Maurermeister Peter Petersen? Damit nicht gleich die ganze Gemeinde mitkriegt, was die beiden Herren vorhaben, machen sie sich nachts um halb drei auf den Weg an den Mühlenteich. Dort traut sich von der Gemeinde niemand hin, weil sich seit Jahrzehnten eine Spukgeschichte um das Gewässer rankt: Ein Ungeheuer soll vor 30 Jahren den Müller in den Teich gezogen haben.

Doch wie das so ist auf dem Dorf: Nichts bleibt lange geheim. Bald heißt es beim Angelverein Düwelsdorf: „Unser Vereinskamerad Anton Schnibbel hat dem Vorstand gemeldet, dass am Mühlenteich ein Fischdieb sein Unwesen treibt!“ (Seite 82). Eindeutige Fußspuren hat Anton dort entdeckt. An offiziellen Ermittlungen führt jetzt kein Weg mehr vorbei. Und ein überführter Schwarzangler ist weder als Pastor noch als Ehemann und Schwiegersohn tragbar.

Ein Gutes hat die Beschäftigung des Pastors mit dem Mühlenteich und seiner Legende: Er hat es geschafft, das Schicksal des vor 30 Jahren verschwundenen Müllers zu klären. Aber privat und beruflich ist Klaaspedder erledigt. Nur ein Wunder könnte ihn noch retten! Doch die Petersens, die das Gefühl haben, den Geistlichen in den Schlammassel hineingeritten zu haben, sind nicht bereit, so schnell die Flinte ins Korn bzw. die Angel in den Mühlenteich zu werfen ...

Ein Artikel in einer alten Anglerzeitschrift war die Inspiration für diese heiter-philosophische Novelle mit einem Hauch von Kriminalroman. Man kichert und schmunzelt über die haarsträubenden Situationen, in die sich der junge Pfarrer durch seine neu entdeckte Angelleidenschaft bringt. Und man amüsiert sich über die gerissenen Dörfler und ihre überaus kreativen Problemlösungen.

Man kann auch nicht umhin, über den religiösen Disput zwischen dem Pastor und dem Angelfreund Petersen nachzudenken. Spannend ist die Geschichte auch: Was ist damals wirklich mit dem Müller passiert? Und schließlich steht noch die zentrale Frage im Raum: Wird es ein Happy End geben für den illegal angelnden Pastor?

Treffend illustriert wurde die unterhaltsame Novelle des in Bremen lebenden Autors von Cornelia Ott aus München. Eine Nord-Süd-Kooperation, die sich sehen lassen kann! Das Buch ist übrigens nicht nur für Freunde des Angelsports ideal, es unterhält auch Leserinnen und Leser, die allenfalls mal einen Tiefkühlfisch nach Hause bringen.

***

Ich hoffe, das klappt auch irgendwann mal mit Amazon. Ich hab die Rezi dort Anfang der Woche eingereicht, zusammen mit zwei anderen. Aber irgendiwe kriegen die das wieder nicht geregelt.

Mein virtueller Buchladen
Unser Tiergeschichten-Blog
Wahnsinn im Alltag - mein Blog

DODI-Skipper Offline

Admin


Beiträge: 328

19.08.2010 15:55
#5 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Liebe Edith,

nur net brumme, 's wird scho kumme! Die Amazonen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren.
Ich danke dir für die Rezi. Ich hoffe, du hattest deinen Spaß mit dem Buch.

---------------------------------------------
Segle, wohin der Wind Dich treibt, und geh vor Anker, wo es Dir gefällt.
DODI-Skipper Claus

DODI-Skipper Offline

Admin


Beiträge: 328

01.12.2010 13:23
#6 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Rezension des ekz-Informationsdienstes für Bibliotheken
Beese, Claus:
Petri Heil, Herr Pastor! Claus Beese. - Goldebek: Mohland, 2010. - 131 S. : lIl. ; 21 cm
ISBN 978-3-86675-123-1 kt. : EUR 8.50
Sein "Petrus' starke Truppe" (BA 1/10) scheint erfolgreich zu sein, sodass Beese, bisher bekannt durch seine humorigen Bücher im Wassersportlermilleu, eine weitere Geschichte aus der Welt der Angler verfasst hat. Sie ist andeutungsweise angesiedelt im ländlich-idyllischen Schleswig-Holstein der 1950er-Jahre, als die Kirchen noch voll und die Pastoren noch Respektspersonen waren. Der Dorfgeistliche verliebt sich in die Tochter eines passionierten Anglers. Bisher ohne jede Kenntnisse auf diesem Gebiet, strebt er nun nach höheren Anglerweihen. Dabei durchlebt er Situationen, die stets mit einem Augenzwinkern erzählt werden. Im Hintergrund schwebt ein alter Mordfall und es bleibt bis zum Schluss offen, ob es der Pastor in den Hafen der Ehe schafft. Keine große Literatur also, sondern eine gut weglesbare Unterhaltungslektüre für Freunde des Angelns. Da es für sie außer Peter Kunzmann (BA 5/04) und Andreas Möller (BA 7/09) nicht viel Belletristisches darüber gibt, gerne empfohlen.

Martin Paulini / ID bzw. IN 2010/48
ekz-Informationsdienst

---------------------------------------------
Segle, wohin der Wind Dich treibt, und geh vor Anker, wo es Dir gefällt.
DODI-Skipper Claus

DODI-Skipper Offline

Admin


Beiträge: 328

15.12.2010 10:27
#7 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Rezension von Antje Spitzner (Das BLV) vom 15.12.2010

"Petri Heil, Herr Pastor"- Buch von Claus Beese nicht nur für Angler
Blumenthal - Irgendwie angelt in Düwelsdorf jeder: Der Pfarrer nach Knochen, der alte Petersen nach der Wahrheit, der Bürgermeister nach der falschen Frau, die Herren des Anglervereins sowieso, ihre Damen nach Skandälchen und Katrin nach einem Schatz. Nur der Dorfpolizist geht leer aus, und das ist in diesem Fall auch gut so.
Jede Menge Fische spielen in „Petri Heil, Herr Pastor", dem aktuellen Buch von Claus Beese ebenfalls eine Rolle, obwohl es ganz schön menschelt...
Eine liebevolle Geschichte mit viel Augenzwinkern in malerischer Umgebung und mehr oder minder verschlüsselten Hinweisen, worauf es im Leben wirklich ankommt.
Sie ist ein ideales Geschenk sowohl für Angler, als auch für ihre Partnerinnen - damit diese merken, dass Angeln gar nicht so langweilig ist, wie es dem Hobby nachgesagt wird - und alle, die sich gut unterhalten lassen wollen. Die neunte Geschichte des nordbremer Autors ist für 8,50 Euro erhältlich. Das 130-seitige Lesevergnügen von Claus Beese ist im Mohland Verlag erschienen. AS

---------------------------------------------
Segle wohin der Wind Dich weht, und geh vor Anker wo es Dir gefällt.
DODI-Skipper Claus

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

31.03.2012 14:45
#8 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Rezension:
Quelle Das Logbuch, Mitteilungsheft Nr. 81 - Winter 2010/2011 des MTV Nautilus, Rezensentin Anke Krohne

(abk) Der maritime Nordbremer Schmunzelautor Claus Beese hat wieder zwei Bücher vorgelegt, die sehr unterschiedlich sind und auch irgendwie anders als gewohnt.
Jan Heinrich Klaaspedder ist Pastor in Düwelsdorf, ein noch junger Mann, aber äußerst penibel. Eigentlich ist seine Kir-ehe zum Gottesdienst immer gut gefüllt -nur einer kommt nie: der alte Petersen, der geht lieber angeln. Aber ausgerechnet der hat eine hübsche Tochter, auf die Klaaspedder nicht nur ein Auge geworfen hat. Ein gottloser Schwiegervater geht aber ja gar nicht für einen Pastor - also wettert er von der Kanzel über die Angler. Das gibt böses Blut im Dorfft Und die hübsche Anglerstochter redet mal etwas Klartext. Also muss der Pastor angeln lernen und das ausgerechnet beim
alten Petersen, der ihn ganz listig an dieses Thema heranführt und - man muss es sagen - richtig süchtig danach macht. Der Leser wird an dunkle Nächte am Mühlentcich mitgenommen, erfährt einiges über Killerwelse und Teichleichen und ganz viel übers Angeln. Warum der Pastor dann eine Eheschließung im Eiltempo und mit schietigen Schuhen durchzieht, das muss man schon selber lesen.
Petri Heil, Herr Pastor ist im MohlandtVerlag erschienen, ISBN-10: 3866751230. ISBN-13: 9783866751231, hat 128 Seiten und kostet 8.50 Euro.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

floeckchen ( gelöscht )
Beiträge:

12.07.2013 15:52
#9 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Dein angelnder Pastor, lieber Claus, ist wirklich zum Verlieben...
Ich kam aus dem Schmunzeln gar nicht mehr heraus.
Da ich das Buch auf der Fahrt zwischen Idar-Oberstein und Würzburg im Zug
gelesen habe, konnte ich ein Kichern ab und zu nicht unterdrücken,
was mir interessierte Blicke der Mitreisenden einbrachte.
Habe das Buch dann so gehalten, dass jeder den Titel sehen konnte und vielleicht
einige neugierig gemacht...hoffe ich jedenfalls.
Sehr unterhaltsam, voller Humor und Spannung, hat mich die Geschichte
sehr gefesselt und die 4stündige Reise zu einem Kurztrip werden lassen.
Ich hätte noch ewig weiterlesen können.

BKL

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

14.11.2013 10:40
#10 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Habe dank Yasni.de eine Rezension im Netz zu diesem Buch gefunden. Vielen Dank an Lara, die Verfasserin:

http://lara-liest.blogspot.de/2013/06/pe...laus-beese.html

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Petrusautor Offline

Admin


Beiträge: 8.835

15.01.2014 09:50
#11 RE: Petri Heil, Herr Pastor - Von Liebe, Fisch und Leidenschaft Zitat · antworten

Ein verliebter Pastor als Schwarzangler
von Claus Beese | 15.01.2014


Ich gebe zu: Seit jeher bin ich ein Fan der Don-Camillo Filme mit dem unvergleichlichen Fernandel in der Hauptrolle. Obwohl ich keiner Konfession angehöre, wurde ich doch nach christlichen Werten erzogen, und so war es kein Wunder, dass meine Fantasie zu arbeiten begann, als ich im Dezember 1986 in einer einschlägigen Anglerzeitschrift einen Artikel mit dem Titel las:

Fischen ist des Pastors Recht…

Die Autorin berichtete darin über einen Pastor aus dem schönen, in Schleswig-Holstein gelegenen Ort Flemhude, dessen Dienstland am Ufer des Flemhuder Sees liegt. Obwohl nicht mehr festzustellen ist, wer und in welchem Jahr dem Pastor das Fischereirecht zuerkannte, belegen Kirchendokumente aus dem 19. Jahrhundert, dass der jeweilige Pastor der Gemeinde dieses Recht innehat. Der derzeitige Geistliche in Flemhude pflegte sehr wohl eifrig Gebrauch davon zu machen, auch wenn sein „Dienstland“ schon lange nicht mehr an den See grenzt. Das Fischereirecht blieb davon unangetastet.

So ein Zeitungsbericht setzt in einem Autor völlig selbständig Denkprozesse in Gang. Die Fantasie springt auf Pegasus’ Rücken und dessen Schwingen tragen sie durch die wunderbare Welt der freien Gedankenspiele.
Was könnte einem Pastor in einer ländlichen Gemeinde so alles passieren? Wie kommt ein Seelsorger eigentlich zum Angeln? Da kann es doch nur Verwicklungen geben. Natürlich muss da auch die Liebe mitspielen, die erst für heilloses Durcheinander und dann für ein Happy End sorgt. Doch was geschieht mit dem Pastor, der sich ganz offensichtlich strafbar gemacht hat und dem der örtliche Angelverein auf die Schliche gekommen ist. Noch ahnt niemand, dass der Dorfgeistliche der nächtliche Schwarzangler ist, doch die Polizei beginnt zu ermitteln...
Inzwischen kommt der Prediger einem Verbrechen auf die Spur, das den Ort vor vielen Jahren bewegt hat. Mord in Düwelsdorf und Pastor Klaaspedder bringt alles ans Licht. Alles?
Wenn da nicht der alte Petersen gewesen wäre, dessen Tochter ein Auge auf den Pastor geworfen hatte, so wäre die ganze Sache nicht so glimpflich ausgegangen...

Es entspinnt sich Geschichte um Geschichte, und fügt sich zu einem großen Ganzen zusammen. Doch erst, wenn der Autor zufrieden den Stift aus der Hand legt, das letzte Kapitel geschrieben hat, ist das ganze Buch fertig. Wenngleich auch der Leser sich wünschte, sie möge weitergehen, so ist es die Absicht des Erzählers, den Fortgang der Handlung dem Vorstellungsvermögen der Leser anzuvertrauen.

Gott gibt allen Menschen Geist und Phantasie und die Möglichkeit diese mehr oder weniger gut zu nutzen.

-------------------------------
Allen eine Handbreit Sonne zwischen den Wolken.
Petrusautor Claus

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Supp-Kultur, Gemeindeabend am 31.03.2017 mit Claus Beese
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
6 12.04.2017 11:53
von Petrusautor • Zugriffe: 95
Herr Heun und Random House
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
2 08.10.2014 12:53
von Jenny • Zugriffe: 250
Petri Heil und Petri Pech
Erstellt im Forum Unterhaltsame Videos von Petrusautor
0 22.08.2014 09:49
von Petrusautor • Zugriffe: 194
Verliebt in die Ostsee
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
3 01.07.2013 07:37
von Jutta • Zugriffe: 283
"Catharina und der Ruf des Waldes" - Von Jennifer Heil
Erstellt im Forum Kinderbücher von Jenny
28 26.11.2013 19:18
von Jenny • Zugriffe: 812
Petri Heil, Skipper Claus
Erstellt im Forum Unterhaltsame Videos von Petrusautor
0 24.10.2011 08:23
von Petrusautor • Zugriffe: 250
Über Hunte und Küstenkanal in die Ems
Erstellt im Forum Törntipps von Beluga
0 19.11.2010 18:20
von Beluga • Zugriffe: 911
3 neue Bücher im nächsten Jahr
Erstellt im Forum Allgemeines von Petrusautor
7 21.01.2010 16:05
von Petrusautor • Zugriffe: 194
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor